Workshop Bildbearbeitung

wwwckuehnecom_Info_Bildbearbeitung_2014

Die digitale Dunkelkammer – Bildbearbeitung für Tierfotografen mit Lightroom 5

Fotografieren Sie im JPEG-Modus und lassen Ihre Bilder unbearbeitet? Dann verpassen Sie ein Menge Spaß und Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung. Dieser Kurs beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Entwicklungsmodul von Adobe Photoshop Lightroom 5. Dort können fast alle Bildbearbeitungswünsche erfüllt werden. Wir machen auch eine Exkursion in die Bildretusche mit Adobe Photoshop Elements und schauen uns die Funktionen der Bilddatenbank und des Bildexports von Lightroom an.

Manchmal muss die Bildbearbeitung Fehler ausbügeln, die beim Fotografieren gemacht wurden oder gemacht werden mussten (Über-/Unterbelichtung, ISO-Rauschen, ungünstiger Bildaufbau). Idealerweise ist die Roh-Datei aus der Kamera aber ein Startpunkt für die Verbesserung eines Bildes (von gut zu sehr gut, oder sehr gut zu wow!). Aufbauend auf Prinzipien wie der Blickführung des Betrachters bis hin zum Schärfen von Bildern für den Druck gehen wir den kompletten Weg an Beispielen und Bildern, die Sie selber mitbringen, durch. Hier geht es nicht um zielloses Basteln mit Effekten, sondern um eine Analyse und Korrektur von Problemzonen des Bildes.

Mit dem Paket von der Druckerei kommt auch eine böse Überraschung? Farben und Helligkeit entsprechen nicht den Erwartungen? Was hat es mit Begriffen wie sRGB und ProPhoto auf sich? Auch wichtige Themen wie Farbmanagement beim Druck und Profilierung von Bildschirmen werden im Kurs besprochen.

Sie sollten für diesen Kurs einen Laptop mitbringen, der die Programme in akzeptabler Geschwindigkeit ausführen kann. Falls Sie sich noch nicht entschieden haben: Adobe bietet uneingeschränkte 30-Tage Testversionen an. So haben Sie ausreichend Zeit zum Ausprobieren und können den Kurs ohne Kosten für die Software mitmachen. Allerdings benötigt Lightroom 5 leider mindestens Windows 7 oder höher – sie können den Kurs jedoch ohne große Einschränkungen mit Lightroom 4 mitmachen. Lediglich der Radialfilter und die leicht verbesserten Retusche-Möglichkeiten stehen dann nicht zur Verfügung. Dies ist nur ein kleiner Bestandteil und lässt sich größtenteils mit anderen Mitteln ausgleichen.

Ein Info-PDF gibt es hier zum Download

Nächster Termin: 2015